Blätter-Navigation

Offre 110 sur 265 du 04/07/2024, 07:24

logo

Europa-Uni­ver­si­tät Via­drina Frank­furt (Oder)

.

Akademische*r Mitarbeiter*in (w/d/m/x)

Kenn-Nummer 1433-24-02

Aufgabenbeschreibung:

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist am Zentrum für Lehre und
Lernen zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (w/d/m/x)
Kenn-Nummer 1433-24-02
(bis Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit 36 Stunden/Woche o. ggf. 20 Stunden/Woche in Teilzeit)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31. Mai 2027.

Die Stelle ist im BMBF-Verbundprojekt „Community zum Wissenstransfer OER: Netzwerk von
Bildungsakteur:innen (CO-WOERK)“ angesiedelt, das den systematischen Ausbau der
OER-Kompetenzen von Lehrenden an Hochschulen durch den Zusammenschluss der
OER-Akteur:innen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in einer moderierten Community of Practice adressiert.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Erhöhung der OER-Awareness durch Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für das Projekt
    CO-WOERK (u.a. OER-Newsletter, Social Media, Website, Plakatierung)
  • Gemeinsam mit der lokalen Community Managerin Anleitung und Moderation der Treffen
    der Community of Practice (online und Präsenz), bestehend aus Lehrenden, Studierenden und anderen OER-Stakeholdern
  • Stärkung der OER-Kompetenzen durch Identifizierung von Bedarfen und Ergreifen von geeigneten Maßnahmen
  • Unterstützung der Lehrenden hinsichtlich der (Weiter-)Nutzung, Produktion und Veröffentlichung von OERs
  • Dokumentation und Aufbereitung von Projekt-Veranstaltungen und Teilnahme an Tagungen inkl. Erstellen von Bild-, Ton- und Printmaterial
  • Unterstützung bei der Koordination und Ausarbeitung von Vernetzungsstrategien, innerhalb der Viadrina, Brandenburgs und bundesweit

Erwartete Qualifikationen:

Ihr Profil umfasst:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister, Master)
  • Berufserfahrung im Bereich PR und Wissenschaftskommunikation
  • Wünschenswert, aber kein Muss: Erfahrungen im Bereich offene Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources), Kenntnisse der CC-Lizenzen, bekannter OER-Plattformen und entsprechender Workflows zur Nutzung, Erstellung und Weiterbearbeitung von OER
  • Interesse am Prinzip „Offenheit“ und eine innovationsfreudige Haltung

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
  • betriebliche Nebenleistungen (z. B. Altersvorsorge über die VBL, vermögenswirksame Leistungen, Jobticket)
  • tariflich geregelter Erholungsurlaub plus zwei arbeitsfreie Tage am 24./31.12.
  • Arbeiten an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil im Herzen Europas
  • flexibles Arbeiten mit Homeoffice und mobiles Arbeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit Beratung und Unterstützung bei der Kinderbetreuung sowie bei Pflege von Angehörigen | Familienbüro
  • ein diversitätssensibles betriebliches Gesundheitsmanagement zum Erhalt der Gesundheit und der Motivation unserer Mitarbeitenden
  • ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot
  • Möglichkeit gelegentlich im Verbund und im Rahmen von Tagungen zu reisen

Hinweise zur Bewerbung:

Die Stiftung Europa-Universität Viadrina strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in
Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich
zu bewerben.

Die Viadrina setzt sich in ihrer Personalpolitik aktiv für die Vielfalt und Gleichstellung aller
Mitarbeitenden ein. Personen, die von Rassismus betroffen sind, Menschen mit familiärer
Migrations- oder Fluchtgeschichte, trans* inter* und nicht-binäre Personen sowie Menschen mit
Behinderung werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Menschen mit einer Schwerbehinderung bzw. gleichgestellte Personen werden bei gleicher
Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine eventuelle
(Schwer-)Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.
Bei Fragen zur Ausschreibung oder zu Gleichstellungs- und Inklusionsmaßnahmen, wenden Sie
sich gerne an die Gleichstellungsbeauftragte, die Schwerbehindertenvertretung oder die
Abteilung Chancengleichheit. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Bewerbungsschluss ist der 25.08.2024

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der o. g. Kenn-Nr. als eine PDF-Datei an:
bewerbung@europa-uni.de

Nachfragen zur Stelle richten Sie per E-Mail bitte an: barbarino@europa-uni.de

Die Bewerbungsdaten werden unverzüglich nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.