Blätter-Navigation

Offre 91 sur 265 du 05/07/2024, 08:01

logo

Technische Universität Berlin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Ener­gie- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik / FG Elek­tri­sche Ener­gie­spei­cher­tech­nik

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Im Rahmen eines Öffentlich geförderten Projekts soll gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie an der Wiederaufladbarkeit von Zink-Luft-Batterien geforscht werden, Dazu sollen Elektroden mit dem Freezecasting-Verfahren mit Polymerelektrolyten kombiniert werden, Die Aufgabe der ausgeschriebenen Stelle ist dabei der Aufbau von Zellen mit den von den Partnern gefertigten Elektroden und Elektrolyten, die Charakterisierung und Modellierung der Zellen und die Überprüfung der Wiederaufladbarkeit. Der Schwerpunkt der Arbeiten wird auf der FEM-Modellierung der Elektrodenstruktur liegen.
Aufgaben: Zellbau, Charakterisierung, impedanzbasierte Modellierung, FEM-Modellierung, Simulationen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) der Elektrotechnik oder ähnliche Studiengänge
  • Kenntnisse in Matlab/Simulink, Python, COMSOL oder ähnliche Simulationsprogramme
  • Erfahrung in der Vermessung von Batterien
  • Praktische und theoretische Kenntnisse über Batterien und deren Alterung
  • Gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse erforderlich; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben

Wünschenswert:

  • Teamfähigkeit

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Prof. Dr. Julia Kowal unter julia.kowal@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät IV, Insti­tut für Ener­gie- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, FG Elek­tri­sche Ener­gie­spei­cher­tech­nik, Prof. Dr. Julia Kowal, Sekr. EMH 2, Ein­stein­ufer 11, 10587 Ber­lin