Blätter-Navigation

Offre 35 sur 417 du 07/06/2024, 14:54

logo

Europa-Uni­ver­si­tät Via­drina Frank­furt (Oder)

.

Koordinator*in für Vernetzung, Alumni-Arbeit und Marketing

Kenn-Nummer 3000-24-05

Aufgabenbeschreibung:

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist im DAAD-Projekt KIU –
Kompetenzverbund Interdisziplinäre Ukrainestudien Frankfurt (Oder) – Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Koordinator*in für Vernetzung, Alumni-Arbeit und Marketing
Kenn-Nummer 3000-24-05
(Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit 20 Stunden/Woche)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.03.2028 mit der Option der
Vertragsverlängerung.

Der Kompetenzverbund Interdisziplinäre Ukrainestudien Frankfurt (Oder) – Berlin (KIU) ist ein vom DAAD für die Dauer von vier Jahren gefördertes Projekt zur Stärkung ukrainebezogener Forschung, Lehre, Vernetzung und Transferaktivitäten Zu dem von der Europa-Universität Viadrina initiierten und geleiteten Kompetenzverbund zählen das ZOiS, die Humboldt Universität zu Berlin, die Freie Universität Berlin, die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften sowie das Wissenschaftskolleg Berlin

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Entwicklung von Formaten zur Vernetzung des Kompetenzverbundes mit Akteuren aus
    Politik, Medien, Kultur und Zivilgesellschaft, die transsektorale Vernetzung, Diskurs und
    Auseinandersetzung zu ukrainebezogenen Aktivitäten gewährleisten
  • Aufbau und Ausbau eines internationalen Alumni-Netzwerks für Alumni*ae der verschiedenen Programme des Kompetenzverbundes (Fellowships, Studierende, Teilnehmer*innen der Sommerschule, Promovierende, etc.)
  • Entwicklung von Marketingmaßnahmen für die Projekte des Kompetenzverbundes, insbesondere für das Zertifikatsprogramm Ukrainian Studies
  • Unterstützung bei der Entwicklung, Planung und Durchführung von ukrainebezogenen Veranstaltungen (z.B. Tagungen, Fachgesprächen, sowie eines regelmäßigen Kongresses der internationalen Ukraineforschung)
  • Aufbau und Ausbau eines differenzierten, belastbaren, weitreichenden Kommunikationsnetzes
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf das Projekt in Abstimmung mit der Abteilung Hochschulkommunikation
  • Aufbau und Pflege der Website und Social-Media-Kanäle für den Kompetenzverbund (in
    Kooperation mit dem Team und in Abstimmung mit der Abteilung
    Hochschulkommunikation)

Erwartete Qualifikationen:

  • abgeschlossenes MA-Studium in den Bereichen Journalismus, Marketing, Sozial- oder
    Kulturwissenschaften (Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaft, Soziologie,
    Osteuropastudien, Geschichte, o.ä.)
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in den Bereichen Alumniarbeit & Vernetzung,
    Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftskommunikation oder Presse- und
    Öffentlichkeitsarbeit, vorzugsweise im wissenschaftlichen Bereich oder in politischen oder
    zivilgesellschaftlichen Institutionen
  • idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen im Non-Profit-Marketing
  • Interesse an Politik, Kultur und Geschichte der Ukraine
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise im Deutschen und Englischen (Niveau C1)
  • selbständiges, präzises und zuverlässiges Arbeiten
  • Kenntnis osteuropäischer Sprache(n), idealerweise Ukrainisch (wünschenswert)

Unser Angebot:

  • eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
  • betriebliche Nebenleistungen (z. B. Altersvorsorge über die VBL, vermögenswirksame Leistungen, Jobticket)
  • tariflich geregelter Erholungsurlaub plus zwei arbeitsfreie Tage am 24./31.12.
  • Arbeiten an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil im Herzen Europas
  • flexibles Arbeiten mit Homeoffice und mobiles Arbeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit Beratung und Unterstützung bei der
    Kinderbetreuung sowie bei Pflege von Angehörigen | Familienbüro
  • ein diversitätssensibles betriebliches Gesundheitsmanagement zum Erhalt der Gesundheit und der Motivation unserer Mitarbeitenden
  • ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot

Hinweise zur Bewerbung:

Die Stiftung Europa-Universität Viadrina strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in
unterrepräsentierten Bereichen an und fordert qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich
zu bewerben.

Die Viadrina setzt sich in ihrer Personalpolitik aktiv für die Vielfalt und Gleichstellung aller
Mitarbeitenden ein. Personen, die von Rassismus betroffen sind, Menschen mit familiärer
Migrations- oder Fluchtgeschichte, trans* inter* und nicht-binäre Personen sowie Menschen mit
Behinderung werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Menschen mit einer Schwerbehinderung bzw. gleichgestellte Personen werden bei gleicher
Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine eventuelle
(Schwer-)Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.
Bei Fragen zur Ausschreibung oder zu Gleichstellungs- und Inklusionsmaßnahmen, wenden Sie
sich gerne an die Gleichstellungsbeauftragte, die Schwerbehindertenvertretung oder die Abteilung
Chancengleichheit. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Bewerbungsschluss ist der 07.07.2024.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben,
Lebenslauf, Zeugniskopien) unter Angabe der o. g. Kenn-Nr. als eine PDF-Datei an:
bewerbung@europa-uni.de

Nachfragen zur Stelle richten Sie per E-Mail direkt an die Koordinatorin des
Kompetenzverbundes, Dr. Susann Worschech: worschech@europa-uni.de

Die Bewerbungsdaten werden unverzüglich nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.