Blätter-Navigation

Offre 88 sur 289 du 05/07/2024, 07:47

logo

Technische Universität Berlin - Fakultät IV - Institut für Telekommunikationssysteme / FG Distributed and Operating Systems (DOS)

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Swarmchestrate ("Application-level Swarm-based Orchestration Across the Cloud-to-Edge Continuum") ist ein von der EU gefördertes Forschungsprojekt im Rahmen des Horizon-Programms, das sich auf die Untersuchung dezentraler und selbstanpassender Ansätze für die Verarbeitung der großen Datenmengen konzentriert, die im Cloud-to-Edge-Kontinuum anfallen. Das Projekt beschäftigt sich mit den jüngsten Fortschritten im Swarm Computing sowie aufkommenden Technologien wie verteilte Kl, verteilte Ledger-Systeme und dezentrales Identitätsmanagement, um ein autonomes und selbstorganisierendes Anwendungsmanagement System zu schaffen.

Das Projekt Swarmchestrate hat das Ziel, den traditionellen Begriff des Swarm Computing, bei dem Schwärme auf der Grundlage geografischer Nähe gebildet werden, auf logische Nähe zu erweitern. Die Vision der logischen Nähe basiert auf den Anforderungen von Anwendungen und den Möglichkeiten, die heterogene und verteilte Ressourcen des Computerkontinuums bieten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Einführung einer formalen Semantik zur Definition des Begriff der logischen Nähe und der Implementierung dezentralisierter Mechanismen zur Verwaltung einer Reihe selbstorganisierter und miteinander verbundener Schwärme. Der von Swarmchestrate angewandte Ansatz ist grundlegend neu für die Anwendungsorchestrierung und sollte sich für die Verwaltung hyperverteilter Anwendungen eignen, die sich über große Entfernungen und die verschiedenen Schichten des dynamischen Rechenkontinuums erstrecken.

Die Methoden werden in Zusammenarbeit mit Partnern verschiedener europäischer Universitäten und Organisationen entwickelt und validiert. Die Forschungsergebnisse sollen im Rahmen von wissenschaftlichen Publikationen veröffentlicht werden. Im Rahmen der Tätigkeit besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Informatik mit Schwerpunkt auf parallelen und verteilten Systemen sowie Cloud Computing
  • Gute Kenntnisse der Grundlagen von Peer-to-Peer-Architekturen und -Netzwerken sowie Interesse an verwandten Technologien
  • Gute Deutsch- und/oder Englisch-Kenntnisse erforderlich; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erlernen

Wünschenswert:

  • Erfahrungen mit Programmiersprachen wie Python, Go, Java, Rust und Bash
  • Gute Kenntnisse von Systemen wie Linux, Kubernetes und Containerisierung im Allgemeinen
  • Gute Kenntnisse der künstlichen Intelligenz und des Graph Deep Learning
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrungen in der Forschung, im agilen Projektmanagement, in der iterativen Softwareentwicklung und in der Anwendung von Public Clouds
  • Bereitschaft, an einem Forschungsprojekt an der Spitze der technischen Innovation mitzuarbeiten
  • Ein starkes Interesse an der empirischen Untersuchung neuer Ideen anhand praktischer Prototypen
  • Die Fähigkeit, selbstständig wissenschaftlich zu arbeiten

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer und der üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Notenspiegel, Sprachzeugnisse) an die Technische Universität Berlin, Prof. Odej Kao: odej.kao@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, FG Dis­tri­bu­ted and Ope­ra­ting Sys­tems, Prof. Dr. Odej Kao, Sekr. TEL 12-5, Ernst-Reu­ter-Platz 7, 10587 Ber­lin