Blätter-Navigation

Offre 179 sur 272 du 21/03/2024, 11:51

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakultät II - Institut für Optik und Atomare Physik / Nanowissenschaften auf ultrakurzen Zeitskalen

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­ziel (zur Pro­mo­tion)

Aufgabenbeschreibung:

Wir suchen eine*n hochmotivierte*n Mitarbeiter*in mit großem Interesse an experimenteller Grundlagenforschung auf dem Gebiet ultraschneller Nanowissenschaften (https://www.tu.berlin/u-nano) und Beteiligung an der universitären Lehre im Rahmen ihrer*seiner Promotion.

  • Grundlagenforschung auf dem Gebiet ultraschneller Dynamik in kondensierter Materie, insbesondere von niedrigdimensionalen Halbleitern und Halbleiterheterostrukturen, organische Halbleiter oder magnetischen Materialien
  • Die experimentellen Methoden der Arbeitsgruppe umfassen insbesondere zeit- und winkelaufgelöste Photoemissionsspektroskopie und zeitaufgelöste Elektronenbeugung
  • Betreuung von Laborpraktika und Lehrveranstaltungen

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Physik oder einem verwandten Fach; sehr guter Abschluss erwünscht
  • Begeisterung für experimentelle Festkörperphysik und ultraschnelle Phänomene ist Voraussetzung, Vorerfahrung von Vorteil
  • Die Fähigkeit zum Unterrichten in deutscher und/oder in englischer Sprache wird vorausgesetzt; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben
  • Bereitschaft, als Teil eines Teams erfahrener Experimentalphysiker zu arbeiten
  • Vorkenntnisse in der Programmierung sind von Vorteil (z. B. Python, Matlab, etc)

Die Labore der Arbeitsgruppe sind momentan am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft angesiedelt (https://pc.fhi-berlin.mpg.de/sesd/). Weitere Informationen erteilt Ihnen Prof. Dr. Ralph Ernstorfer (ernstorfer@tu-berlin.de).

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (zusammengefasst in einem PDF-Dokument, max. 5 MB) per E-Mail an Prof. Dr. Ralph Ernstorfer (ernstorfer-office@physik.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ .

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät II, Institut für Optik und Atomare Physik, Prof. Dr. Ernstorfer , Sekr. ER 1-1, Hardenbergstraße 36, 10623 Berlin