Blätter-Navigation

Offre 217 sur 382 du 22/09/2022, 09:49

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen - Insti­tuts­teil Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung

Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutsch­land der­zeit 76 Insti­tute und For­schungs­ein­rich­tun­gen und ist die welt­weit füh­rende Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung. Rund 30 000 Mit­ar­bei­tende erar­bei­ten das jähr­li­che For­schungs­vo­lu­men von 2,9 Mil­li­ar­den Euro.

Adap­ti­vi­tät ist für die ver­netzte Welt von mor­gen eine unver­zicht­bare Eigen­schaft. Intel­li­gente Kom­po­nen­ten kön­nen Ver­än­de­run­gen in der Umwelt oder im Sys­tem selbst erken­nen, bewer­ten und sich eigen­stän­dig daran anpas­sen. Als Part­ner der Wirt­schaft ent­wi­ckelt das Fraun­ho­fer IIS/EAS mit ca. 100 Mit­ar­bei­ten­den am Stand­ort Dres­den Schlüs­sel­tech­no­lo­gien für adap­tive Sys­teme und bie­tet inno­va­tive Tech­no­lo­gien und robuste Lösun­gen
an.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in im Bereich Test und Vali­die­rung von ADAS/AD-Sys­te­men

Aufgabenbeschreibung:

Sie begeis­tern sich für auto­no­mes Fah­ren und möch­ten die Fahr­zeug­elek­tro­nik von mor­gen mit ent­wer­fen?

Dann sind Sie bei uns rich­tig!

Für den Auf­bau einer Simu­la­ti­ons­um­ge­bung zur Ent­wick­lung und Erpro­bung auto­no­mer Fahr­funk­tio­nen suchen wir ab sofort Unter­stüt­zung bei fol­gen­den, span­nen­den Auf­ga­ben:

  • Kon­zep­tion und Auf­bau einer Vehi­cle-in-the-Loop (ViL) Test­um­ge­bung für Umfeld­sen­so­rik (Kamera, Radar, Lidar, Ultra­schall)
  • Beschaf­fung und Inbe­trieb­nahme ent­spre­chen­der Hard­ware- und Soft­ware-Kom­po­nen­ten
  • Durch­füh­rung von Ver­su­chen u.a. mit­tels HiL- und ViL-Simu­la­tion
  • Ana­lyse und Ver­gleich elek­tro­ni­scher Kom­po­nen­ten wie Sen­so­ren und Con­trol­ler
  • Dar­stel­lung der Ergeb­nisse bei Indus­trie­part­nern und auf Fach­mes­sen

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes tech­ni­sches Stu­dium der Fach­rich­tung Fahr­zeug­tech­nik, Mecha­tro­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Elek­tro­tech­nik, Maschi­nen­bau oder ver­gleich­bar
  • Kennt­nisse im Bereich Auto­mo­tive, z.B. Fahr­zeug­elek­tro­nik, Bus­sys­teme, Sen­so­ren, ECUs, HiL, ViL
  • Erfah­run­gen mit Simu­la­tion z.B. mit Mat­lab/Simu­link, dSpace, NI oder ähn­li­ches
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse in einer moder­nen Spra­che wie z.B. Python, Java, C++
  • Kennt­nisse im Bereich Embed­ded Sys­tems von Vor­teil

Unser Angebot:

  • Attrak­ti­ves Arbeits­um­feld in einer hoch­in­no­va­ti­ven Schlüs­sel­bran­che
  • Mit­ge­stal­tung von Zukunfts­tech­no­lo­gien
  • Regel­mä­ßige, auf Ihre indi­vi­du­el­len Bedürf­nisse ange­passte Wei­ter­bil­dun­gen und eine best­mög­li­che Betriebs­aus­stat­tung
  • Eine von Kol­le­gia­li­tät geprägte Unter­neh­mens­kul­tur
  • Work-Life-Balance durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten sowie unter­schied­li­che Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von Pri­vat­le­ben und Beruf
  • Beleg­plätze in regio­na­ler Kin­der­ta­ges­stätte und Job­ti­cket

Hinweise zur Bewerbung:

Wir wert­schät­zen und för­dern die Viel­falt der Kom­pe­ten­zen unse­rer Mit­ar­bei­ten­den und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.

Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt 39 Stun­den. Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den. Die Stelle ist zunächst befris­tet. Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Zusätz­lich kann Fraun­ho­fer leis­tungs- und erfolgs­ab­hän­gige varia­ble Ver­gü­tungs­be­stand­teile gewäh­ren.

Mit ihrer Fokus­sie­rung auf zukunfts­re­le­vante Schlüs­sel­tech­no­lo­gien sowie auf die Ver­wer­tung der Ergeb­nisse in Wirt­schaft und Indus­trie spielt die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft eine zen­trale Rolle im Inno­va­ti­ons­pro­zess. Als Weg­wei­ser und Impuls­ge­ber für inno­va­tive Ent­wick­lun­gen und wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz wirkt sie mit an der Gestal­tung unse­rer Gesell­schaft und unse­rer Zukunft.

Die Bewer­bung erfolgt online über unser Stel­len­por­tal. Bei Fra­gen wen­den Sie sich bitte an: personal@eas.iis.fraunhofer.de.