Blätter-Navigation

Offer 221 out of 406 from 23/05/24, 13:59

logologo

Technische Universität Dresden - Fakultät Maschinenwesen, Institut für Fertigungstechnik, Professur für Fügetechnik und Montage

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den (TUD) zählt als Exzel­lenz­uni­ver­si­tät zu den leis­tungs­stärks­ten For­schungs­ein­rich­tun­gen Deutsch­lands. 1828 gegrün­det, ist sie heute eine glo­bal bezo­gene, regio­nal ver­an­kerte Spit­zen­uni­ver­si­tät, die inno­va­tive Bei­träge zur Lösung welt­wei­ter Her­aus­for­de­run­gen leis­ten will. In For­schung und Lehre ver­eint sie Inge­nieur- und Natur­wis­sen­schaf­ten mit den Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und der Medi­zin. Diese bun­des­weit her­aus­ra­gende Viel­falt an Fächern ermög­licht der Uni­ver­si­tät, die Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät zu för­dern und Wis­sen­schaft in die Gesell­schaft zu tra­gen. Die TUD ver­steht sich als moderne Arbeit­ge­be­rin und will allen Beschäf­tig­ten in Lehre, For­schung, Tech­nik und Ver­wal­tung attrak­tive Arbeits­be­din­gun­gen bie­ten und so auch ihre Poten­ziale för­dern, ent­wi­ckeln und ein­bin­den. Die TUD steht für eine Uni­ver­si­täts­kul­tur, die geprägt ist von Welt­of­fen­heit, Wert­schät­zung, Inno­va­ti­ons­freude und Par­ti­zi­pa­tion.
Sie begreift Diver­si­tät als kul­tu­relle Selbst­ver­ständ­lich­keit und Qua­li­täts­kri­te­rium einer Exzel­lenz­uni­ver­si­tät. Ent­spre­chend begrü­ßen wir alle Bewer­ber:innen, die sich mit ihrer Leis­tung und Per­sön­lich­keit bei uns und mit uns für den Erfolg aller enga­gie­ren möch­ten.

Forschungsgruppenleiter:in Montage, Demontage und Robotik (m/w/d)

An der Fakultät Maschinenwesen, Institut für Fertigungstechnik, ist an der Professur für Fügetechnik und Montage (Herr Prof. H. C. Schmale) ab 01.08.2024 eine Stelle als

Forschungsgruppenleiter:in Montage, Demontage und Robotik (m/w/d)
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 14 TV-L)

zunächst für 6 Jahre (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG), mit dem Ziel der eigenen wiss. Weiterqualifikation (i. d. R. Habilitation) und der Möglichkeit einer anschließenden Verdauerung, zu besetzen.

Unsere Professur zeichnet sich durch die breite Erforschung von modernen kalten als auch thermischen Fügeverfahren auf dem Gebiet der Fertigungstechnik aus. Einen weiteren wichtigen Lehr- und Forschungsschwerpunkt bildet die Montage und Robotik. Dieses Gebiet soll zukünftig um Aspekte der Circular Economy sinnvoll erweitert und Querverbindungen zur Fügetechnik hergestellt werden.
Der Professur für Fügetechnik und Montage bieten sich als Teil der Fakultät Maschinenwesen der TUD dabei umfangreiche interdisziplinäre Kooperationsmöglichkeiten.

Aufgabenbeschreibung:

Sie leiten ein zukünftiges Team von Wissenschaftler:innen im Spannungsfeld Fertigungsplanung für die manuelle und automatisierte Montage im Kontext neuartiger Robotik-Konzepte. Zur Berücksichtigung eines ganzheitlichen Fertigungsansatzes soll zukünftig die Demontage als Teil der Circular Economy mitberücksichtigt werden.
Konkret bedeutet dieses:

  • Konzipierung und Koordination der Lehr-Aktivitäten der Professur für Fügetechnik und Montage, insb. der wiss. Lehre in den Bereichen: Montage, Demontage und Robotik;
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen auf dem o. a. Gebiet unter der fachlichen Verantwortung des Professurinhabers;
  • Leitung der neuen Forschungsgruppe Montage, Demontage und Robotik. Dies beinhaltet die fachliche wiss. Ausrichtung, den Aufbau und Ausbau sowie die fachliche Führung der Mitarbeitenden der Forschungsgruppe. Sie berichten an den Inhaber der Professur.
  • Ausrichtung der Forschungsthemen im wiss. Kontext der Fügetechnik und Montage. Dies beinhaltet Fertigungsplanung, Handhabungstechnik, Automatisierungskonzepte mit Robotik, Aspekte der Circular Economy in der Fertigungstechnik mit Fokus auf Demontage; Verknüpfungspunkte mit der Fügetechnik z. B. bei Montageprozessen sind aufzuzeigen und zu entwickeln.
  • Aufbau und Anwendung von Modellen und Versuchsmethoden zur Fertigungsplanung, Montage und Demontage;
  • strategischer Aufbau und Ausbau wiss. Reputation, Organisation und Verfassung strategischer Forschungsanträge (DFG, IGF, SAB), Verantwortung der Veröffentlichungsstrategie, Teilnahme an Konferenzen / Tagungen;
  • wiss. Betreuung der Promovierenden der Professur, zusammen mit dem Professurinhaber;
  • Einwerbung von Drittmitteln für die Aktivitäten der Professur.

Erwartete Qualifikationen:

  • wiss. Hochschulabschluss und erfolgreich abgeschlossene Promotion, bevorzugt auf dem Gebiet der allgemeinen Fertigungstechnik, Fertigungsplanung, Mechatronik, Robotik, Circular Economy o. ä. geeigneter Fachrichtung;
  • wiss. Erfahrungen und Sichtbarkeit auf mindestens einem der o. a. Gebiete;
  • erste Erfahrungen in der erfolgreichen Stellung von Forschungsanträgen;
  • hohe Gestaltungskompetenz, Zielorientierung, Teamfähigkeit, Eigeninitiative;
  • Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache, je auf Sprachniveau B2.
  • Vorhandenes Netzwerk in den o. g. Gebieten ist erwünscht.

Unser Angebot:

Wenn Sie Interesse an einem dynamischen, teamorientierten Arbeitsumfeld zur Fertigungstechnik der Zukunft haben, sind Sie bei uns genau richtig. Zu unseren Partnern gehören namhafte internationale Institute, etablierte OEM sowie marktführende Zulieferer und Entwicklungsdienstleister. Das Interesse an neuen Herausforderungen sowie an persönlicher Weiterentwicklung ist uns dabei besonders wichtig.

Hinweise zur Bewerbung:

Die TUD strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet diese deshalb ausdrücklich um deren Bewerbung. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen. Bei gleicher Eignung werden diese oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 21.06.2024 (es gilt der Poststempel der Zentralen Poststelle bzw. der Zeitstempel auf dem E-Mail-Server der TUD) an: TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Fertigungstechnik, Professur für Fügetechnik und Montage, Herrn Prof. Dr.-Ing. Hans Christian Schmale, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder über das SecureMail Portal der TUD https://securemail.tu-dresden.de in einem PDF-Dokument an simone.weisbach@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.