Blätter-Navigation

Offer 60 out of 327 from 13/05/24, 13:25

logo

Insti­tut für Inte­grierte Pro­duk­tion Han­no­ver - Forschung und Entwicklung

Das Insti­tut für Inte­grierte Pro­duk­tion Han­no­ver (IPH) gGmbH forscht und ent­wi­ckelt auf dem Gebiet der Pro­duk­ti­ons­tech­nik, berät Indus­trie­un­ter­neh­men und bil­det den inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs aus. Gegrün­det wurde das IPH 1988 aus der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver her­aus. Bis heute wird es als gemein­nüt­zige GmbH von drei Pro­fes­so­ren der Uni­ver­si­tät gelei­tet.

KI-gestützte Erfassung der Materialmengen von Windenergieanlagen

Thema: XXL-Produkte, Künstliche Intelligenz, Ökologie

Aufgabenbeschreibung:

Ein umweltfreundliches Recycling der in (älteren) Windenergieanlagen verbauten Materialien erfordert (zumindest näherungsweise) die Kenntniss über deren verbauten Mengen. In der Praxis sind Materialmengen allerdings, insbesondere den Rückbau- und Recyclingunternehmen, häufig unbekannt und entsprechende Datensätze sehr lückenhaft, was die Planung des Recyclings erschwert. Eine vollständige Datenbank über alle Komponenten- und Materialgewichte existiert aktuell noch nicht. Zur Datenerhebung muss die Andersartigkeit sämtlicher unstrukturierten Datenquellen berücksichtigt werden. Dies macht eine Datenakquise und -konsolidierung erforderlich, die manuell recht fehleranfällig und sehr zeitaufwendig ist.

Deine Aufgaben:

In deiner Abschlussarbeit soll daher ein Modell zur effizienteren Datenerfassung und -pflege entwickelt werden. Dies beinhaltet das Untersuchen bestehender und die Integration neuer Datenquellen. Mit der Vervollständigung der Datenbank sollen bessere Prognosen für fehlende Gewichte und Mengen beliebiger Anlagentypen erstellt werden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz von KI-Technologien zur Datenerfassung. Dies umfasst sowohl die Identifikation relevanter Datenquellen als auch die automatische Erfassung und Klassifizierung relevanter Daten. Eine grundlegende Datenbasis wird zur Verfügung gestellt.

Erwartete Qualifikationen:

Du studierst eines der folgenden Fächer:

  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Produktion und Logistik
  • oder vergleichbares

Du hast Interesse an Data Analytics, Operations Research, Simulation / Optimierung und Windenergie. Zudem verfügst du über (erste) Kenntnisse in der Programmierung und idealerweise der Implementierung von KI-Anwendungen.

Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind notwendig für die Arbeit.

Unser Angebot:

  • ggf. angemessene Vergütung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Home-Office nach Absprache
  • ggf. langfristige Zusammenarbeit

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sende deine aussagekräftige Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de.
Die Bewerbung muss Anschreiben, Lebenslauf sowie Prüfungsleistungen des Studiums / Zeugnisse enthalten.