Blätter-Navigation

Offer 242 out of 340 from 07/02/24, 12:15

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Juristische Fakultät - Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Zivilprozessrecht

Am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Zivilprozessrecht ist eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (EntgGr. 13 TV-L „FwN“, 50 %) zum nächstmöglichen Termin zu besetzen. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Der Stellenumfang entspricht 50 % der tariflichen Arbeitszeit.

Das IPA
Das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA) gehört zu den renommierten Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet des Anwaltsrechts. Das IPA verfügt über eine Reihe von universitären und außeruniversitären Forschungskooperation. So besteht u.a. eine enge Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum für Berufsrecht der Universität Graz und der Bundesrechtsanwaltskammer.

Wissenschaftliche Mitarbeit (m/w/d)

(EntgGr. 13 TV-L „FwN“, 50 %)

Aufgabenbeschreibung:

Die Aufgabe:

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber wird an den wissenschaftlichen Projekten des IPA, insbesondere auf dem Gebiet des Anwaltsrechts mitarbeiten. Dabei besteht auch die Möglichkeit, an Netzwerktreffen teilzunehmen und sich so sein eigenes Netzwerk aufzubauen. Gelegenheit zur Promotion wird gegeben, eigene wissenschaftliche Publikationen werden unterstützt.

Erwartete Qualifikationen:

Die Einstellungsvoraussetzungen:

Wir erwarten besondere Forschungsneigungen und Interessen in den Kernarbeitsgebieten wie BGB, deutsches, europäisches und internationales Zivilprozessrecht, Anwaltsrecht sowie Legal Tech. Über die Forschungsschwerpunkte gibt auch die Homepage des Lehrstuhls Wolf Auskunft.

Voraussetzung für die Einstellung ist eine juristische Qualifikation, welche in der Regel durch mindestens ein mit vollbefriedigend bestandenes 1. Staatsexamen nachgewiesen wird. Unter Umständen kann der Nachweis durch bereits erbrachte wissenschaftliche Leistungen geführt werden. Es werden gute Kenntnisse in Englisch erwartet.

Unser Angebot:

Die Universität hat es sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Hannah Hölzen (Tel.: 0511 762-8268, E-Mail: hannah.hoelzen@jura.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.02.2024 an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Juristische Fakultät
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und
Internationales Zivilprozessrecht
Professor Dr. Christian Wolf
Königsworther Platz 1, 30167 Hannover
Web: www.jura.uni-hannover.de/wolf

http://www.uni-hannover.de/jobs

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.