Blätter-Navigation

Offer 205 out of 446 from 20/01/23, 12:59

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Umform­tech­nik und Umform­ma­schi­nen

Am Insti­tut für Umform­tech­nik und Umform­ma­schi­nen (IFUM) ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Pro­mo­ti­ons­stelle, m/w/d) im Fach­ge­biet der Mas­siv­um­for­mung (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum 01.03.2023 zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

Der Bereich Mas­siv­um­for­mung des IFUM beschäf­tigt sich im Rah­men von For­schungs­ar­bei­ten mit unter­schied­li­chen umform­tech­ni­schen Unter­su­chun­gen und Fra­ge­stel­lun­gen. Zu den Schwer­punkt­the­men zäh­len die Ent­wick­lung neu­ar­ti­ger Umform­pro­zesse, Werk­zeug­tech­no­lo­gien, die Unter­su­chung inno­va­ti­ver Werk­stoff­kon­zepte und Leicht­bau­an­sätze sowie pul­ver­me­tall­ur­gi­sche Ver­fah­ren. Wir pfle­gen eine viel­sei­tige und kol­le­giale For­schungs- und Lehr­kul­tur und arbei­ten im regen, fach­über­grei­fen­den Aus­tausch mit ande­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen und Indus­trie­un­ter­neh­men.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (Pro­mo­ti­ons­stelle, m/w/d) im Fach­ge­biet der Mas­siv­um­for­mung

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Als wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter im Bereich Mas­siv­um­for­mung dür­fen Sie eigen­ver­ant­wort­lich die Pla­nung und Bear­bei­tung von For­schungs- und Indus­trie­pro­jek­ten in inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit mit ande­ren For­scher­grup­pen über­neh­men. In einem kol­le­gia­len, hilfs­be­rei­ten und krea­ti­ven Arbeits­um­feld arbei­ten Sie an der nach­hal­ti­gen Wei­ter­ent­wick­lung des For­schungs­fel­des und ver­öf­fent­li­chen Ihre Ergeb­nisse im Rah­men von natio­na­len und inter­na­tio­na­len Fach­zeit­schrif­ten und Kon­fe­ren­zen. Des Wei­te­ren sam­meln Sie Füh­rungs­er­fah­rung und för­dern den wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs durch die Betreu­ung von stu­den­ti­schen Arbei­ten und die Unter­stüt­zung in Lehr­ver­an­stal­tun­gen.

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes inge­nieur­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium, z.B. mit den Schwer­punk­ten Pro­duk­ti­ons­tech­nik oder Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Ihre Stär­ken

  • Freude und Enga­ge­ment in der Bear­bei­tung wis­sen­schaft­li­cher Fra­ge­stel­lun­gen, der Lösung tech­ni­scher Pro­bleme und der Ent­wick­lung neuer For­schungs­ideen
  • Aus­ge­prägte Team­ori­en­tie­rung, Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit, Leis­tungs­be­reit­schaft und Begeis­te­rungs­fä­hig­keit
  • Inter­esse an den Gebie­ten Umform­tech­nik, Werk­stoff­kunde und Kon­struk­tion

Unser Angebot:

  • Krea­tive, selbst­stän­dige und eigen­ver­ant­wort­li­che Bear­bei­tung von abwechs­lungs­rei­chen For­schungs­pro­jek­ten und Auf­ga­ben­stel­lun­gen
  • Betreu­ung der Pro­mo­tion
  • Koope­ra­tive Zusam­men­ar­beit in einem kol­le­gia­len, jun­gen Team
  • Mög­lich­keit einer ziel­ge­rich­te­ten per­sön­li­chen und fach­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung
  • Gestal­tungs­raum zur Ent­wick­lung und Umset­zung inno­va­ti­ver Ideen in For­schung und Lehre
  • Home Office Kon­zept und fle­xi­ble Arbeits- und Teil­zeit­re­ge­lun­gen

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 02.02.2023 an

E-Mail: peddinghaus@ifum.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Umform­tech­nik und Umform­ma­schi­nen
Herrn J. Ped­ding­haus, M. Sc.
An der Uni­ver­si­tät 2
30823 Garb­sen

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr J. Ped­ding­haus (Tel.: +49 (0)511 762-2893 oder per E-Mail: peddinghaus@ifum.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.