Blätter-Navigation

Offer 2 out of 439 from 07/08/22, 00:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Pro­fes­sur für Raum­be­zo­gene Infor­ma­tion und Model­lie­rung ver­bun­den mit der Lei­tung des For­schungs­be­reichs Raum­be­zo­gene Infor­ma­tion und Model­lie­rung am Leib­niz-Insti­tut für öko­lo­gi­sche Raum­ent­wick­lung

An der Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten ist in einem gemein­sa­men Beru­fungs­ver­fah­ren mit dem Leib­niz-Insti­tut für öko­lo­gi­sche Raum­ent­wick­lung e.V. nach § 62 Abs. 2 Säch­si­sches Hoch­schul­frei­heits­ge­setz (SächsHSFG) zum 01.01.2023 die

Pro­fes­sur
für Raum­be­zo­gene Infor­ma­tion und Model­lie­rung

ver­bun­den mit der

Lei­tung des For­schungs­be­reichs
Raum­be­zo­gene Infor­ma­tion und Model­lie­rung
am Leib­niz-Insti­tut für öko­lo­gi­sche Raum­ent­wick­lung (IÖR)

neu zu beset­zen. Die Anstel­lung am IÖR erfolgt in einem auf zunächst fünf Jahre befris­te­ten Arbeits­ver­hält­nis. Bei posi­ti­ver Eva­lua­tion durch das IÖR ist eine Ent­fris­tung des Arbeits­ver­hält­nis­ses am IÖR vor­ge­se­hen. Für die Dauer des Bestehens des Arbeits­ver­hält­nis­ses am IÖR wer­den Sie (m/w/d) in die Pro­fes­sur beru­fen und Ihnen die mit­glied­schafts­recht­li­che Stel­lung einer Hoch­schul­leh­re­rin bzw. eines Hoch­schul­leh­rers an der TU Dres­den ver­lie­hen.

Aufgabenbeschreibung:

Die Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten ver­ei­nigt – bun­des­weit ein­ma­lig – die drei umwelt­be­zo­ge­nen Wis­sen­schafts­fel­der Forst-, Geo- und Hydro­wis­sen­schaf­ten unter einem Dach. Die inter­dis­zi­pli­näre und inter­na­tio­nale Aus­rich­tung schafft große Syn­er­gie­po­ten­ziale. Über­grei­fende Schwer­punkte sind das Moni­to­ring und die Model­lie­rung des Sys­tems Erde in glo­ba­len, regio­na­len und loka­len Ska­len sowie die nach­hal­tige Ent­wick­lung des mensch­li­chen Lebens­raums. Seit mehr als 20 Jah­ren besteht eine enge Koope­ra­tion mit dem Leib­niz-Insti­tut für öko­lo­gi­sche Raum­ent­wick­lung (IÖR) in der For­schung und Lehre.

Das Leib­niz-Insti­tut für öko­lo­gi­sche Raum­ent­wick­lung (IÖR) ist eine außer­uni­ver­si­täre For­schungs­ein­rich­tung und Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft. Als füh­ren­des Zen­trum für raum­be­zo­gene Nach­hal­tig­keits­wis­sen­schaf­ten ent­wi­ckelt das IÖR maß­stabs­über­grei­fende Infor­ma­ti­ons­grund­la­gen, Ana­ly­se­werk­zeuge und Wis­sen sowie Poli­tik- und Pla­nungs­in­stru­mente, wel­che adap­tive und trans­for­ma­tive Kapa­zi­tä­ten in räum­li­chen Kon­tex­ten stär­ken. Zu die­sem Zweck strebt das Insti­tut an, die inter­nen und exter­nen Nach­hal­tig­keits­ori­en­tie­run­gen von Indi­vi­duen, Orga­ni­sa­tio­nen und der Gesell­schaft ins­ge­samt sowie ihre Ein­bet­tung in sozial-öko­lo­gisch-tech­no­lo­gi­sche räum­li­che Kon­fi­gu­ra­tio­nen sicht­bar zu machen. Das IÖR för­dert die Gleich­stel­lung der Geschlech­ter und schätzt die Viel­falt sei­nes Teams. Das Insti­tut ist Total-E-Qua­lity-zer­ti­fi­ziert.

Sie über­neh­men die Lei­tung des For­schungs­be­reichs „Raum­be­zo­gene Infor­ma­tion und Model­lie­rung“ am IÖR, ein­schließ­lich der hier ange­sie­del­ten For­schungs­da­ten­in­fra­struk­tur „IÖR-Moni­tor“. Diese soll ab 2023 zu einem For­schungs­da­ten­zen­trum aus­ge­baut wer­den (unter Vor­be­halt der För­der­zu­sage mit dau­er­haft neun VZÄ). Gleich­zei­tig soll das Fach­ge­biet „Raum­be­zo­gene Infor­ma­tion und räum­li­che Model­lie­rung“ an der TU Dres­den im Umfang von zwei SWS ver­tre­ten wer­den. Wir erwar­ten Ihre Bereit­schaft und Befä­hi­gung zur Abhal­tung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen in eng­li­scher Spra­che, Lehr­leis­tun­gen sind in Mas­ter-Stu­di­en­gän­gen an der TU Dres­den zu erbrin­gen (insb. Raum­ent­wick­lung und Natur­res­sour­cen­ma­nage­ment, Geo­gra­phie, Geo­in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gien). Dies schließt die Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten sowie von Dis­ser­ta­tio­nen, insb. im Rah­men der gemein­sam mit dem IÖR betrie­be­nen Dres­den Leib­niz Gra­duate School (DLGS), mit ein. Wir erwar­ten Ihre aktive Mit­wir­kung in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung sowie bei der wei­te­ren Aus­ge­stal­tung der Zusam­men­ar­beit zwi­schen TU Dres­den und IÖR.

Erwartete Qualifikationen:

Sie soll­ten auf dem Gebiet der raum­be­zo­ge­nen Infor­ma­tion und Model­lie­rung durch her­vor­ra­gende wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten inter­na­tio­nal aus­ge­wie­sen sein und über Erfah­run­gen in der uni­ver­si­tä­ren Lehre und Betreu­ung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses ver­fü­gen. Umfas­sende theo­re­ti­sche, metho­di­sche und prak­ti­sche Kennt­nisse erwar­ten wir in fol­gen­den Gebie­ten:
  • Moni­to­ring- und Ana­ly­se­me­tho­den der Flä­chen­nut­zung, des Sied­lungs- und Gebäu­de­be­stan­des und der Öko­sys­tem­leis­tun­gen in der Stadt-, Regio­nal- und/oder Land­schafts­ent­wick­lung
  • räum­li­che Model­lie­rung und Sze­na­ri­en­ent­wick­lung
  • (inno­va­tive Metho­den der Geo­in­for­ma­tik etwa Spa­tial Data Sci­ence, GeoAI, Machine Lear­ning, Explo­ra­tive Geo­vi­sua­li­sa­tion, Par­ti­ci­patory Model­ling, Decision Sup­port Sys­tems) zur Bear­bei­tung die­ser Aspekte sowie in enger Anbin­dung an natio­nale und inter­na­tio­nale (Rese­arch) Spa­tial Data Infra­st­ruc­tures.
Wir suchen eine Per­sön­lich­keit mit Erfah­run­gen in den o.g. Fach­ge­bie­ten und For­schungs­fel­dern, sowie erkenn­bar hohem Anspruch an Inno­va­tion in For­schung und Lehre. Geeig­nete Nach­weise erwar­ten wir für:
  • Erfolge bei der selb­stän­di­gen Dritt­mit­tel­ak­quise (ins­be­son­dere DFG, BMBF, EU FRP), Pro­jekt­lei­tung und -durch­füh­rung
  • Umfang­rei­che Publi­ka­ti­ons­tä­tig­keit in inter­na­tio­na­len refe­rier­ten Fach­zeit­schrif­ten sowie wei­te­ren rele­van­ten Medien
  • Mit­wir­kung in inter­na­tio­na­len, euro­päi­schen und natio­na­len Gre­mien, Ver­bän­den und Netz­wer­ken
  • Erfah­run­gen in der Mit­ar­bei­ter­füh­rung und in der Lei­tung von Arbeits­grup­pen
  • Fähig­keit zur inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit, Team­fä­hig­keit und aus­ge­prägte soziale Kom­pe­tenz.
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse (C2) sowie Deutsch­kennt­nisse (min­des­tens C1); wei­tere Sprach­kennt­nisse sind von Vor­teil.

Sie wer­den für zunächst fünf Jahre am IÖR in Dres­den ein­ge­stellt und auf Grund­lage eines pri­vat­recht­li­chen Anstel­lungs­ver­tra­ges mit einer Ver­gü­tung ent­spre­chend Besol­dungs­gruppe W2 Besol­dungs­ord­nung W zu § 34 Säch­si­sches Besol­dungs­ge­setz im IÖR beschäf­tigt. Sie wer­den am IÖR wis­sen­schaft­li­che Lei­tungs­auf­ga­ben über­neh­men. Für die Dauer des Bestehens des Arbeits­ver­hält­nis­ses am IÖR wer­den Sie in die Pro­fes­sur beru­fen und Ihnen die mit­glied­schafts­recht­li­che Stel­lung einer Hoch­schul­leh­re­rin bzw. eines Hoch­schul­leh­rers an der TU Dres­den ver­lie­hen. Die Beru­fung erfolgt nach dem Thü­rin­ger Modell gemäß § 62 Abs. 2 SächsHSFG. Mit der TU Dres­den wird kein Beam­ten- oder Arbeits­ver­hält­nis begrün­det. Die Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 58 SächsHSFG.

Unser Angebot:

Bei Fra­gen wen­den Sie sich bitte an die Vor­sit­zende der gemein­sa­men Beru­fungs­kom­mis­sion, Frau Prof. Dr. Alex­an­dra Weit­kamp (Tel. +49 351 463-37115, E-Mail alexandra.weitkamp@tu-dresden.de) sowie den Direk­tor des IÖR, Herrn Prof. Dr. Marc Wolf­ram (Tel. +49 351 467-9211, E-Mail: m.wolfram@ioer.de).
Die TU Dres­den und das IÖR sind bestrebt, den Anteil an Pro­fes­so­rin­nen zu erhö­hen und ermu­ti­gen Frauen aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Auch die Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind beson­ders will­kom­men. Die Uni­ver­si­tät ist eine zer­ti­fi­zierte fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule und ver­fügt über einen Dual Career Ser­vice. Soll­ten Sie zu die­sen oder ver­wand­ten The­men Fra­gen haben, ste­hen Ihnen die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten (apl. Prof. Doris Kra­bel, Tel.: +49 351-31857) und des IÖR (Ulrike Schinke, Tel. +49 351 4679 203) sowie die Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung der TU Dres­den (Roberto Lemm­rich, Tel.: +49 351 463-33175) und des IÖR (Kers­tin Lude­wig, Tel. +49 351 4679 247) gern zum Gespräch zur Ver­fü­gung.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung in eng­li­scher Spra­che sen­den Sie bitte mit tabel­la­ri­schem Lebens­lauf, Dar­stel­lung des wis­sen­schaft­li­chen Wer­de­gangs, Ver­zeich­nis der ein­ge­wor­be­nen Dritt­mit­tel, Dar­stel­lung des For­schungs­kon­zep­tes für die ange­strebte Pro­fes­sur, Ver­zeich­nis der Lehr­tä­tig­keit, Lehr­eva­lua­ti­ons­er­geb­nisse, Über­sicht der Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten, Publi­ka­ti­ons­ver­zeich­nis, Kopien von Urkun­den bzw. Zeug­nis­sen der Pro­mo­tion und von Stu­di­en­ab­schlüs­sen, Kopien von Arbeits­zeug­nis­sen sowie einem Schrei­ben, in dem Sie Ihre Moti­va­tion zur Bewer­bung erläu­tern, bis zum 11.08.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Dekan der Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Herrn Prof. Dr. Hans-Gerd Maas, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den, Ger­many und elek­tro­nisch über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den, https://securemail.tu-dresden.de an dekanat.uw@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.

Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den den zustän­di­gen Gre­mien der TU Dres­den und des IÖR zugäng­lich gemacht. An den Bewer­bungs­vor­trä­gen und -gesprä­chen neh­men von bei­den Ein­rich­tun­gen benannte Ver­tre­te­rin­nen teil.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.