Blätter-Navigation

Angebot 239 von 340 vom 07.02.2024, 12:31

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie - Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

Wasser und hier die Siedlungswasserwirtschaft ist zentrales Thema der städtischen Entwicklung und des Umweltschutzes. Aktuell in aller Munde die Schadensvorsorge im Hinblick auf Extremereignisse oder die Bereitstellung von Wasser auch in Dürrezeiten - aber auch in der technischen Verfahrensentwicklung kommen spannende Zeiten mit der neuen Europäischen Kommunalabwasserrichtlinie, in der Energieneutralität und Decarbonisierung ebenso gefordert wird, wie eine noch weiter gehende Abwasserreinigung gleichwertig zum Ressourcenschutz im Sinne der Stärkung der Kreislaufwirtschaft.

Wir suchen daher interessierte Bau- oder Umweltingenieur*innen, gerne mit vertiefter Erfahrungen im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft, die unser Forschungsteam unterstützen.

Am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik (ISAH) der Leibniz Universität Hannover sind zwei Stellen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter oder Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) Siedlungswasserwirtschaft (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stellen sind zunächst auf zwei Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung zur Promotion.

Wissenschaftlicher Mitarbeit (m/w/d) Siedlungswasserwirtschaft

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Im oben dargestellten Kontext der Siedlungswasserwirtschaft forschen Sie zu den Themen Entwicklung und betriebliche Implementierung innovativer Verfahrenstechnik. Mit ihrem Einstieg in ein aktuelles Forschungsprojekt kombinieren Sie Ihr ingenieurtechnisches Wissen mit digital gestützten Methoden und Werkzeugen und lassen die gewonnenen Erkenntnisse in smarte Regelstrategien oder Entscheidungsunterstützungsmodelle der strategischen Infrastrukturplanung einfließen. Neben der Mitarbeit in aktuellen Forschungsprojekten des ISAH können Sie je nach Neigung Teil des „Zukunftslabors Wasser“, an dem die Leibniz Universität beteiligt ist und das am Zentrum für digitale Innovationen Niedersachsen (ZDIN) angesiedelt ist, werden oder steigen in die Verfahrensentwicklung und damit Projekte mit labor-, halb- oder großtechnischen Anlagen ein, bei Interesse an der Lehre besteht auch die Möglichkeit, über den Lehrstuhl den Einstieg in die Forschungsarbeit zu wählen.

Erwartete Qualifikationen:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) des Bau- und Umweltingenieurwesens Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft oder vergleichbar – ein überdurchschnittlicher Abschluss wird erwartet
  • Sehr gute IT-Skills und grundlegende Erfahrungen in der Anwendung im technisch-wissenschaftlichen Bereich
  • Verantwortungsbewusste und selbstständige Arbeitsweise, Kompetenz im Projektmanagement
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und erkennbares Talent im Hinblick auf die Zusammenführung und Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Überzeugendes Auftreten mit guten Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten

Darüber hinaus wird erwartet, dass Sie den ausdrücklichen Wunsch haben, sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren, bspw. durch die Arbeit an einer Promotion. Sollten Sie bereits promoviert sein, besteht ggf. auch die Möglichkeit einer Post-Doc-Phase einschließlich der Übernahme der Leitung einer Forschungsgruppe – bitte sprechen Sie uns dazu gesondert an.

Unser Angebot:

Die Leibniz Universität versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert deshalb die Vereinbarung von Beruf und Familie. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15.03.2024 in elektronischer Form oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik
Dr.-Ing. Maike Beier
Welfengarten 1
30167 Hannover
E-Mail: beier@isah.uni-hannover.de

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.