Blätter-Navigation

Angebot 328 von 339 vom 22.01.2024, 12:09

logo

Insti­tut für Inte­grierte Pro­duk­tion Han­no­ver - Forschung und Entwicklung

Das Insti­tut für Inte­grierte Pro­duk­tion Han­no­ver (IPH) gGmbH forscht und ent­wi­ckelt auf dem Gebiet der Pro­duk­ti­ons­tech­nik, berät Indus­trie­un­ter­neh­men und bil­det den inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs aus. Gegrün­det wurde das IPH 1988 aus der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver her­aus. Bis heute wird es als gemein­nüt­zige GmbH von drei Pro­fes­so­ren der Uni­ver­si­tät gelei­tet.

KI-Modellentwicklung und KI-Erklärbarkeit im Bereich Windkraft

noch offen

Thema: Künstliche Intelligenz

Aufgabenbeschreibung:

Im Rahmen des Verbundprojektes WindGISKI wird ein KI-basiertes Geoinformationssystem zur Ausweisung von Potenzialflächen für Windenergieanlagen (WEA) entwickelt. Ziel des Projektes ist es, mögliche Potenzialflächen für OnshoreWindenergieanlagen in Deutschland zu identifizieren.

Faktoren wie beispielsweise der Artenschutz, der Immissionsschutz, die Siedlungsstruktur, der Naturschutz oder die Akzeptanz in der Bevölkerung beeinflussen den Erfolg eines Windkraftprojektes und somit auch die Eigung einer Fläche. Wie die genannten und weitere Faktoren zusammenhängen, soll im Rahmen des Projektes untersucht werden.

Deine Aufgaben

  • Datenvorverarbeitung der zur Verfügung gestellten Tiff-Dateien und Entwicklung eines one-class ML-Modells zur
  • Potentialflächenbewertung für WEA-Projekte
  • Literaturrecherche zur Validierung und Umsetzung der Validierung der Ergebnisse Literarturrecherche zu feature importance
  • Schreiben eines Algorithmus, der eine Gewichtung der Einflussfaktoren ermöglicht

Erwartete Qualifikationen:

Du studierst eines der folgenden Fächer:

  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Informatik
  • Robotik
  • Produktion und Logistik
  • Produktionstechnik
  • Elektrotechnik

Du hast Interesse an Datenanalyse, Programmierung und Künstlicher Intelligenz.
Zudem verfügst du über gute Kenntnisse in Python und hast erste Erfahrungen mit ML-Modellen gemacht. Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind wünschenswert.

Unser Angebot:

  • ggf. angemessene Vergütung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Home-Office nach Absprache
  • Versuchsdurchführung
  • ggf. langfristige Zusammenarbeit

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte sende Deine aussagekräftige Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de.