Blätter-Navigation

Angebot 177 von 538 vom 19.05.2023, 10:05

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Soft­ware­tech­nik und Theo­re­ti­sche Infor­ma­tik / FG Secu­rity in Telecom­mu­ni­ca­ti­ons (SecT)

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

  • Sicherheitsanalyse von Hardware-Plattformen für Quantenkommunikationshardware
  • Forschung auf dem Gebiet der sicheren Hardware-Realisierung von Quantenkommunikation und Kryptographie
  • Zusammenarbeit mit experimentellen Gruppen im Rahmen des Forschungsprojektes

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Elektrotechnik, Physik und Informatik
  • Sicherheitsanalysen von hardware platforms
  • Grundwissen von quantum cryptographic protocols
  • Kenntnisse von LaTeX
  • Bereitschaft, für Workshops und Konferenzen ins Ausland zu reisen
  • Fließendes Englisch in Wort und Schrift, Kenntnisse der deutschen Sprache sind erwünscht
  • Teamfähigkeit

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer IV-306/23 mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf und Kopien der Hoch­schul­zeug­nisse) per E- Mail an jean-pierre.seifert@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät IV, Insti­tut für Soft­ware­tech­nik und Theo­re­ti­sche Infor­ma­tik, FG Secu­rity in Telecom­mu­ni­ca­ti­ons (SecT), Prof. Dr. Jean-Pierre Sei­fert, Sekr. TEL 16, Ernst-Reu­ter-Platz 7, 10587 Ber­lin