Blätter-Navigation

Angebot 287 von 391 vom 05.09.2022, 11:22

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Insti­tut für All­ge­meine Psy­cho­lo­gie, Bio­psy­cho­lo­gie und Metho­den der Psy­cho­lo­gie

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Pro­fes­sur (W2) für Bio­psy­cho­lo­gie

Die Pro­fes­sur ist zum 01.04.2024 zu beset­zen.
Die TU Dres­den ist eine von elf deut­schen Exzel­lenz­uni­ver­si­tä­ten. Die Fakul­tät Psy­cho­lo­gie ver­fügt der­zeit über acht­zehn Pro­fes­su­ren, die ein brei­tes Spek­trum der Psy­cho­lo­gie und der Huma­nen Neu­ro­wis­sen­schaf­ten abde­cken. Sie bie­tet eine her­vor­ra­gende wis­sen­schaft­li­che Infra­struk­tur und ein idea­les Umfeld für inter­dis­zi­pli­näre Zusam­men­ar­beit und ist Mit­glied in meh­re­ren groß ange­leg­ten För­der­pro­gram­men wie dem Exzel­lenz­clus­ter CeTI und dem SFB 940. Die Fakul­tät Psy­cho­lo­gie ver­fügt auch über ein moder­nes Zen­trum für Human­neu­ro­wis­sen­schaf­ten mit 3-Tesla-MRT, Neu­ro­sti­mu­la­tion (TMS, tFUS, tDCS), EEG und einem Nass­la­bor.

Aufgabenbeschreibung:

Wir suchen eine wis­sen­schaft­lich her­aus­ra­gende Per­sön­lich­keit (m/w/d) mit inter­na­tio­na­ler Sicht­bar­keit, die das Pro­fil des Insti­tuts sowohl in der For­schung als auch in der Lehre stär­ken wird. Die Pro­fes­sur ist für die Lehre in Bio­psy­cho­lo­gie im Bache­lor-Stu­di­en­gang Psy­cho­lo­gie und im Mas­ter-Stu­di­en­gang Cogni­tive-Affec­tive Neu­ro­sci­ence zustän­dig. Die For­schung der Pro­fes­sur sollte auf einem star­ken kon­zep­tio­nel­len Rah­men auf­bauen und idea­ler­weise durch einen viel­sei­ti­gen Ein­satz bio­psy­cho­lo­gi­scher Metho­den zur Bear­bei­tung aktu­el­ler For­schungs­fra­gen gekenn­zeich­net sein. Ihre Fähig­keit zur Mit­wir­kung im Poten­ti­al­be­reich Neu­ro­wis­sen­schaf­ten der Exzel­lenz­stra­te­gie der TU Dres­den set­zen wir vor­aus. Dar­über hin­aus erwar­ten wir Ihre aktive Betei­li­gung an in Vor­be­rei­tung befind­li­chen Ver­bund­for­schungs­in­itia­ti­ven an der Fakul­tät Psy­cho­lo­gie (z.B. Exzel­lenz­clus­ter, Son­der­for­schungs­be­reich) sowie die Ent­wick­lung neuer For­schungs­in­itia­ti­ven. Wir wün­schen uns, dass Sie dabei die Mög­lich­keit der inter­dis­zi­pli­nä­ren Anbin­dung an die ande­ren Insti­tute der Fakul­tät Psy­cho­lo­gie sowie an wei­tere Zukunfts­fel­der der Exzel­lenz­stra­te­gie der TU Dres­den nut­zen. Die Fakul­tät Psy­cho­lo­gie legt Wert auf trans­pa­rente und repli­zier­bare For­schung und begrüßt aus­drück­lich alle Maß­nah­men, die dazu bei­tra­gen (z.B. offene Daten/Mate­ria­lien/Codes, Vor­re­gis­trie­rung). Wir erwar­ten Ihre Bereit­schaft zur akti­ven Mit­wir­kung an der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung.

Erwartete Qualifikationen:

Die Fähig­keit und Bereit­schaft, Lehr­ver­an­stal­tun­gen in eng­li­scher Spra­che anzu­bie­ten, wird vor­aus­ge­setzt. Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber ohne deut­sche Sprach­kennt­nisse sind will­kom­men, aber es wird in die­sem Fall erwar­tet, dass Sie inner­halb von zwei Jah­ren nach der Beru­fung hin­rei­chende Sprach­kennt­nisse in Deutsch erwer­ben, um Lehr- und Selbst­ver­wal­tungs­auf­ga­ben wahr­zu­neh­men. Erfolg­rei­che Dritt­mit­tel­ein­wer­bung und inter­na­tio­nal sicht­bare For­schungs­leis­tun­gen set­zen wir vor­aus. Akti­vi­tä­ten in der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion und Öffent­lich­keits­ar­beit sind von Vor­teil. Die Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 58 SächsHSFG.

Unser Angebot:

Für wei­tere Fra­gen ste­hen Ihnen die Vor­sit­zende der Beru­fungs­kom­mis­sion, Prof. Dr. med. Katha­rina von Kriegstein (+49 351 463-43145, Katharina.von_kriegstein@tu-dresden.de) oder die Deka­nin der Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Prof. Dr. rer. nat. Tanja End­raß (+49 351 463-35424, tanja.endrass@tu-dresden.de) zur Ver­fü­gung.

Die TU Dres­den ist bestrebt, den Anteil der Pro­fes­so­rin­nen zu erhö­hen und ermu­tigt Frauen aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Auch die Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind beson­ders will­kom­men. Die Uni­ver­si­tät ist eine zer­ti­fi­zierte fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule und ver­fügt über einen Dual Career Ser­vice. Soll­ten Sie zu die­sen oder ver­wand­ten The­men Fra­gen haben, ste­hen Ihnen der Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Fakul­tät Psy­cho­lo­gie (Dr. Mar­cus Möschl, +49 351 463-36011, gleichstellung.psychologie@tu-dresden.de) sowie unsere Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung (Herr Roberto Lemm­rich, Tel.: +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Ver­fü­gung.

Hinweise zur Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung mit den fol­gen­den Unter­la­gen in einer PDF zusam­men­ge­fasst und in der genann­ten Rei­hen­folge: 1) Anschrei­ben, 2) Lebens­lauf, 3) Kurz­be­schrei­bung von drei Ihrer wich­tigs­ten For­schungs­leis­tun­gen (je max. 100 Wör­ter ohne Quel­len­an­ga­ben), 4) Beschrei­bung Ihres For­schungs- und Lehr­kon­zepts (je max. eine Seite), 5) Publi­ka­ti­ons­liste, 6) Dritt­mit­tel­liste inkl. Links zu den ent­spre­chen­den För­der­da­ten­ban­ken oder För­der­be­schei­ni­gun­gen, 7) Beschrei­bung bis­he­ri­ger Akti­vi­tä­ten, die dem Ziel einer trans­pa­ren­ten und repli­zier­ba­ren For­schung die­nen, inkl. Links zu ent­spre­chen­den Publi­ka­tio­nen, Berich­ten oder Web­sei­ten (max. 8) Auf­lis­tung der Öffent­lich­keits­ar­beit (max. eine Seite) 9) Auf­lis­tung der bis­he­ri­gen Lehr­tä­tig­keit und Ergeb­nisse von Lehr­eva­lua­tio­nen (vor­zugs­weise der letz­ten drei Jahre), 10) Abschrif­ten und Beschei­ni­gun­gen über aka­de­mi­sche Abschlüsse, 11) Kopien von drei wich­ti­gen Publi­ka­tio­nen.

Bitte sen­den Sie Ihre Bewer­bung bis zum 20.10.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt in elek­tro­ni­scher Form (eine PDF-Datei) über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den (https://securemail.tu-dresden.de) an dekanat.psychologie@tu-dresden.de bzw. an: TU Dres­den, Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Deka­nin, Prof. Dr. rer. nat. Tanja End­raß, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.