Blätter-Navigation

Angebot 131 von 437 vom 01.08.2022, 11:16

logo

Nie­der­säch­si­scher Lan­des­rech­nung­hof - Finan­zen, Recht, Haus­halt

Der Nie­der­säch­si­sche Lan­des­rech­nungs­hof ist die unab­hän­gige Finanz­kon­trolle im Land. Wir bera­ten und prü­fen Minis­te­rien und Behör­den in ganz Nie­der­sach­sen, damit die Mit­tel des Lan­des wirt­schaft­lich ein­ge­setzt wer­den. Dazu gehört mit der über­ört­li­chen Kom­mu­nal­prü­fung auch die externe Finanz­kon­trolle der Gemein­den, Städte und Land­kreise.

Prü­fe­rin oder Prü­fer (m/w/d) im Prü­fungs­be­reich Hoch­schu­len (m/w/d)
BesGr. A 12 / EGr. 12

Der aus­ge­schrie­bene Dienst­pos­ten/Arbeits­platz im Refe­rat 3.1 ist nach BesGr. A 12 NBesG / EGr. E 12 TV-L bewer­tet. Ihr Dienst­ort ist Hil­des­heim.

Aufgabenbeschreibung:

Zum Auf­ga­ben­be­reich gehö­ren
  • die Finanz­kon­trolle im Geschäfts­be­reich des Minis­te­ri­ums für Wis­sen­schaft und Kul­tur ins­be­son­dere in den Berei­chen der Hoch­schu­len, der außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie der Wis­sen­schafts­för­de­rung,
  • die Erar­bei­tung von Prü­fungs­kon­zep­ten,
  • Prü­fun­gen vor Ort - in der Regel im Prü­fungs­team - sowie die Erstel­lung von Prü­fungs­be­rich­ten,
  • der Ent­wurf von Bei­trä­gen zum Jah­res­be­richt.
Ein Ein­satz in ande­ren Geschäfts­be­rei­chen ist mög­lich.

Erwartete Qualifikationen:

Sie kön­nen sich bewer­ben, wenn Sie über die Lauf­bahn­be­fä­hi­gung für das erste Ein­stiegsamt der Lauf­bahn­gruppe 2 nach dem Nie­der­säch­si­schen Beam­ten­ge­setz in der Fach­rich­tung All­ge­meine Dienste oder Steu­er­ver­wal­tung ver­fü­gen. Sie haben
  • einen Abschluss als Diplom-Ver­wal­tungs(betriebs)wir­tin bzw. Diplom-Ver­wal­tungs(betriebs)wirt (FH), einen Abschluss als Diplom-Finanz­wir­tin bzw. Diplom-Finanz­wirt (FH)
oder
  • einen Bache­lor­ab­schluss im Bereich der öffent­li­chen all­ge­mei­nen Ver­wal­tung, der in Ver­bin­dung mit einem Vor­be­rei­tungs­dienst (ggf. zzgl. einer sechs­mo­na­ti­gen Ein­füh­rungs-zeit) die Lauf­bahn­be­fä­hi­gung für die Lauf­bahn­gruppe 2, 1. Ein­stiegsamt ver­mit­telt
Alter­na­tiv ver­fü­gen Sie über die Qua­li­fi­ka­tion durch die erfolg­rei­che Teil­nahme an der Ver­wal­tungs­prü­fung II (ehe­mals Ange­stell­ten­prü­fung II) min­des­tens mit der Abschluss­note „gut“.

Sie ver­fü­gen mög­lichst über beruf­li­che Erfah­run­gen in den Berei­chen
  • der Wis­sen­schafts­ver­wal­tung oder
  • des Hoch­schul­be­reichs oder
  • der außer­uni­ver­si­tä­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen.
Von Vor­teil sind fer­ner durch beruf­li­che Pra­xis gestützte Kennt­nisse der kauf­män­ni­schen Buch­füh­rung oder der Ana­lyse von Jah­res­ab­schlüs­sen (Bilanz­ana­lyse). Dies gilt auch für berufs­prak­ti­sche Bezüge zum Haus­halts­recht und der Wirt­schaft­lich­keit der Ver­wal­tung.

Unser Angebot:

Wir bie­ten Ihnen einen viel­sei­ti­gen Arbeits­platz, auf dem Ihre Fach­kennt­nisse und Prü­fungs­ideen bei recht­li­chen und wirt­schaft­li­chen Auf­ga­ben­stel­lun­gen gefragt sind. Ihre Ein­ar­bei­tung wird in-ten­siv unter­stützt. Eine Men­to­rin oder ein Men­tor sowie eine Coa­chin oder ein Coach ste­hen Ihnen zur Seite. Dar­über hin­aus erwar­ten Sie:
  • umfang­rei­che Fort­bil­dungs­an­ge­bote
  • zeit­nah die Beför­de­rung in ein Amt der BesGr. A 12
  • wei­tere Per­spek­ti­ven für leis­tungs­star­kes Per­so­nal
  • die Mög­lich­keit, sich als Exper­tin oder Experte zu posi­tio­nie­ren
  • eine gute Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie
  • Teil­zeit­ar­beit und mobi­les Arbei­ten

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung
Bitte bewer­ben Sie sich online unter dem fol­gen­den Link: https://jobs.nds.de/lrh-22-17
Die Bewer­bungs­frist endet am 31.08.2022.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewer­bung eine aktu­elle dienst­li­che Beur­tei­lung oder ein aktu­el­les Arbeits­zeug­nis bei. Soll­ten diese nicht vor­lie­gen, bean­tra­gen Sie die Erstel­lung bitte schnellst­mög­lich bei Ihrer Per­so­nal­stelle und sen­den sie mir anschlie­ßend an meine unten­ste­hende E-Mail. Soll­ten Sie bereits im öffent­li­chen Dienst tätig sein, so sen­den Sie uns mit Ihrer Bewer­bung gern eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung zur Ein­sicht­nahme in die Per­so­nal­akte und Anga­ben zu Ihrer per­so­nal­ak­ten­füh­ren­den Stelle (Kon­takt­per­son).

Gleich­stel­lung
Der Nie­der­säch­si­sche Lan­des­rech­nungs­hof gewähr­leis­tet die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern. Bewer­bun­gen von Frauen sind des­halb beson­ders erwünscht. Der Dienst-pos­ten ist teil­zeit­ge­eig­net. Die Durch­füh­rung ört­li­cher Erhe­bun­gen bei der geprüf­ten Stelle macht es jedoch erfor­der­lich, dass Teil­zeit­be­schäf­tigte in mehr­tä­gi­gen Zeit­ab­schnit­ten im Jahr ganz­tä­gig Dienst leis­ten. Ebenso ver­hält es sich bei der Teil­nahme an Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen.
Der Nie­der­säch­si­sche Lan­des­rech­nungs­hof sieht sich der Gleich­stel­lung von Men­schen mit Behin­de­rung in beson­de­rer Weise ver­pflich­tet und begrüßt des­halb ent­spre­chende Bewer­bun­gen. Zur Wah­rung Ihrer Inter­es­sen wird Ihnen emp­foh­len, das Vor­lie­gen einer Schwer­be­hin­de­rung bzw. Gleich­stel­lung (§ 68 SGB IX) bereits in Ihrer Bewer­bung mit­zu­tei­len. Gern steht meine Ver­trau­ens­per­son für schwer­be­hin­derte Men­schen (Herr Lan­geh­eine: 05121 938 616, Schwerbe-hindertenvertretung@lrh.niedersachsen.de) für Rück­fra­gen zur Ver­fü­gung. Ein­schrän­kun­gen in der Mobi­li­tät stel­len kein grund­sätz­li­ches Hin­der­nis für Ihre Tätig­keit beim Nie­der­säch­si­schen Lan­des­rech­nungs­hof dar. Bei glei­cher Eig­nung wer­den Bewer­bun­gen von Men­schen mit Behin­de­rung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Daten­schutz
Auf Grund der seit Mai 2018 gel­ten­den Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DS-GVO) sind Sie über die Ver­ar­bei­tung der von Ihnen im Bewer­bungs­ver­fah­ren bereit­ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu unter­rich­ten. Ich ver­weise dazu auf fol­gen­den Link:
https://www.lrh.niedersachsen.de/startseite/karriere/stellenausschreibungen-199963.html

Informationen
Weitere Infor­ma­tio­nen zum Lan­des­rech­nungs­hof fin­den Sie hier:
www.lrh.niedersachsen.de